Spa-Haftung und Recht
Der Spa-Manager trägt in seinem Beruf eine hohe Verantwortung gegenüber der Sicherheit seiner Gäste und den Mitarbeitern. Sich dieser Verantwortung bewusst zu werden ist der erste Schritt, um die Sicherheit im Spa zu leben und auch tagtäglich rechtlich einwandfrei umzusetzen. Nicht nur das Thema Hygiene ist naturgemäß ein wichtiger Baustein im täglichen operativen Betrieb des Spas, sondern die gesamte Leistungskette vom Betreten bis zum Verlassen des Spas (Mitarbeiter wie Gäste) muss detailliert auf potentielle Gefahrenquellen und deren Vermeidung hin überprüft werden. Dabei geht es um Aspekte wie bspw. dem Schutz persönlicher Informationen der Gäste sowie deren Nutzung z.B. innerhalb der Spa-Software, die Sicherheit der Gäste im Spa während des Aufenthaltes und innerhalb der Behandlungen, das Verhalten bei Notfällen wie Evakuierung bis hin zur Wartung und Überwachung der Gerätetechnik und der sicheren Aufbewahrung von Produkten und Gefahrenstoffen. Zu diesen Themen werden sämtliche Dokumentationsverpflichtungen aufgezeigt.
 
Inhalte:
  • Die Sorgfalts- und Verkehrssicherungspflicht im Spa
  • Haftungsbegriffe, Schuld- und Vertragsverhältnisse im Spa
  • Rechtliche Grenzen der Leistungserbringung im Spa
  • Aufklärungspflicht gegenüber Spa-Gästen und Anamnese
  • Datenschutz bei Gästen und Mitarbeitern
  • Potentielle Gefahrenquellen im Spa für Mitarbeiter und Gäste
  • Prüfungskriterien für Technik und Produkte im Spa
  • Lösungsstrategien für mehr Sicherheit
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen und Vertragsgestaltung im Spa
  • Rechtliche Dokumentationspflichten innerhalb relevanter Qualitäts-managementprozesse - Checklisten und Vorlagen
Dauer:
  • 1 Tag
 
„Kein Mensch darf sagen: Solches trifft mich nie.“
Meander